* Statistik


  • *Beiträge gesamt: 42976
  • *Themen gesamt: 5240
  • *Heute online: 59
  • *Am meisten online: 277
(11. September 2017, 12:45:33)
  • *Benutzer: 0
  • *Gäste: 3
  • *Spider: 31
  • *Gesamt: 34

  • *Google
  • *AhrefsBot (30)

Kalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30
Geburtstage
24. Sep: Nicnac (42)
25. Sep: Darky (31)
Feiertage
22. Sep: Autumnal Equinox
Ereignisse
25. Sep: Downtime für OS Upgrade des Hosts

Autor Thema: Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik BSI warnt vor Google-Anwendungen  (Gelesen 1367 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Rancor

  • Administrator
  • Spam Forever
  • *****
  • Beiträge: 15156
  • Karma: +120/-0
    • Prielwurmjäger
Sollte man zwar schon wissen, aber egal:

Zitat
BSI warnt vor Google-Diensten
Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik warnt vor Google-Anwendungen
Das BSI warnt ausdrücklich vor der Nutzung von Internetdiensten, wie Google-Docs, Google-Mail und Google-Wave. Bei der Nutzung dieser Dienste sei der Datenschutz nicht zu gewährleisten. (Michael Brandau, 16.09.2009)
 
Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik hat eine ausdrückliche Warnung vor Internetdiensten wie Google-Docs, Google-Mail und dem bald erscheinenden Google-Wave herausgegeben. Grund für diese Warnung sei, dass der Nutzer seine gesamten Daten, für die Nutzung dieser Dienste auf den Servern des Suchmaschinenbetreibers lagere und somit keine vollständige Kontrolle mehr über diese habe. Aus Sicht des Datenschutzes und der IT-Sicherheit sei eine Nutzung der Google-Dienste sowie vergleichbarer Angebote anderer Anbieter daher nicht empfehlenswert.

Das Google in aktuellen Lagebericht besonders hervorsticht liegt offenbar einerseits an der hohen Popularität des Suchmaschinenanbieters, andererseits daran, dass mit den Angeboten ein relativ großes Spektrum der Bereiche Kommunikation und Lebensorganisation abgedeckt wird.

Laut BSI gehe es allerdings nicht darum web-basierte Anwendungen grundsätzlich abzulehnen. "Sollte zukünftig eine verteilte, gesicherte und kontrollierbare Datenhaltung mit Google Wave möglich sein, muss diese Bewertung neu vorgenommen werden", geht aus dem Bericht hervor

Quelle: http://www.pcgameshardware.de/aid,695168/Bundesamt-fuer-Sicherheit-in-der-Informationstechnik-warnt-vor-Google-Anwendungen/Sicherheit/News/
We don't stop playing because we grow old...We grow old because we stop playing!!!

Offline Wakka

  • Gods Of Hell
  • Findet nur tote Frauen schön
  • ****
  • Beiträge: 2108
  • Karma: +40/-0
hmmmm fragt sich nur wie jetzt otto-normal-verbraucher ihre eigenen e-mail server aufstellen sollen?
um sachen wie google docs und google wave kann man sicher noch nen bogen machen, aber zu e-mail diensten haben die meisten wohl keine alternative.

Offline Rancor

  • Administrator
  • Spam Forever
  • *****
  • Beiträge: 15156
  • Karma: +120/-0
    • Prielwurmjäger
Mhhh, stimmt. Aber ich denke mal ein E- Mail Konto ist nicht so bedenklich, erst die Verbindung von verschiedenen Angeboten von einem Anbieter sollte man vermeiden...
We don't stop playing because we grow old...We grow old because we stop playing!!!

Tags: